Pro salute omnium*

Bei der Arbeit in Rom

In der ewigen Stadt kann man wirklich ewig unterwegs sein, bis man alles gesehen hat. Die Spuren der Geschichte sind zwischen holprigem Kopfsteinpflaster (Achtung! Umknick-, Stolper- und Haxenbrechgefahr!) und ungefähr 4000 Kirchen (man kennt die genaue Zahl nicht) deutlich zu sehen. Den einstigen Glanz des Imperiums muss man sich allerdings vorstellen.

Glanz in die Hütte brachte aber mein Kunde Daniel Stuckert, Head of Corporate Communication der PRETTL group in Pfullingen. Gemeinsam konnten wir den Spuren der Römer vom Colosseum bis zum Vatikan folgen, um uns anschließend den Spuren zu widmen, die PRETTL hinterlassen wird – in diesem Falle in Form des Kunden- & Mitarbeitermagazins. Die Inhalte sind noch geheim, nur so viel: Es wird wenig römisch (aber bald zu finden auf www.prettl.com).

*Zum Wohle aller (lat. Sprichwort)

Share This

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>