Hamburg – digital fatal!

Fotolia_62505812_S_HH

Eine Woche – drei erhellende Momente! Die zeigten mir, wie weit wir schon sind in der digitalen Welt, die für Digital Adults manchmal so voller Wunder steckt.

Mein Trip nach Hamburg war der Anfang: Es begab sich, dass Facebook zum Info-Event lud – und zwar in die Deutschland-Zentrale. Dort gab es zunächst mal sehr analoge Geschenke wie einen Schreibblock, einen Kuli, einen Aufkleber, ein T-Shirt, lecker Kuchen und Drinks. Bis dahin nix Verwunderliches. Und es wurde sogar noch besser! Der Country Director für D-A-CH F. Scott Woods sagte in seinem Prolog, dass das Wichtigste immer noch der persönliche Kontakt sei. Hä? Aber wir sind doch bei Facebook!?

Ich musste aber nicht lange warten, bis mir das nur all zu deutlich gemacht wurde: Es folgten Infos, wie Facebook auf ausgefuchste – man möchte sagen auf perfide – Art und Weise die Daten seiner Nutzer gnadenlos vermarktet – gar nicht mehr analog, sondern mit allem, was das Netz hergibt. Erhellender Moment #1.

Als auf dem Podium am Ende der Veranstaltung eine sehr junge Marketingmitarbeiterin einer Kundenfirma von Facebook davon sprach, dass GOOGLE AdWords eine klassische Werbeform sei, kam der erhellende Moment #2: Ich bin defintiv aus einer anderen Generation! GOOGLE AdWords ist doch alles andere als klassisch. Oder bin ich die Klassische hier?

Bevor Ihr Euch auch wundert: Es kommt noch besser!
Der erhellende Moment #3 ereilte mich nämlich einen Tag später, als eine 7-Jährige mir erzählte, dass sie einen Webshop habe. Einen Webshop? Mit sieben? Ich hab’s getestet: funktioniert! Hab’ mir erst mal einen Bleitift genommen und ein paar Kringel auf ein Blatt Papier gemalt. Mir war so banal analog auf einmal…

Share This

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>